Antifaschisten Mittweida http://AAMW.blogsport.de frühs aufstehn - raus sehn - nazis aufs swein gehn Mon, 26 Nov 2007 14:36:50 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Demonstration nach Nazigewalt http://AAMW.blogsport.de/2007/11/26/demonstration-nach-nazigewalt/ http://AAMW.blogsport.de/2007/11/26/demonstration-nach-nazigewalt/#comments Mon, 26 Nov 2007 14:36:50 +0000 Administrator Allgemein http://AAMW.blogsport.de/2007/11/26/demonstration-nach-nazigewalt/ Am frühen Sonntagabend demonstrierten 500 Menschen im sächsischen Mittweida. Die Demonstration richtete sich gegen den anhaltenden Naziterror in der Region. Konkreter Anlass war ein Übergriff am 03.11.2007. Vier Neonazis belästigten zunächst ein sechsjähriges Mädchen aus einer Spätaussiedlerfamilie. Eine dem Mädchen zu Hilfe kommende 17-jährige wurde zu Boden geworfen und ein Hakenkreuz in die Hüfte geschnitten.
Der Übergriff geschah direkt in einem Wohngebiet vor einem Einkaufszentrum. Anwohner, die das Geschehen von ihren heimischen Balkonen verfolgten, hielten es nicht für nötig, einzuschreiten oder die Polizei zu rufen.

Bereits vor einem halben Jahr geriet die Kleinstadt Mittweida schon einmal in die Schlagzeilen.
Ende April diesen Jahres wurde die Neonazi-Kameradschaft „Sturm 34“ vom sächsischen Innenminister verboten. Vorangegangen waren permanente Gewalttaten gegen andersdenkende Jugendliche, Migrantinnen, Schlägereien auf Stadtfesten und Anschläge auf Jugendclubs, das PDS Büro und Imbisse. Ziel der rechtsradikalen Kameradschaft war es „Mittweida ausländerfrei zu machen.“

Bis zu diesem Zeitpunkt wurde das Naziproblem im Landkreis Mittweida von Behörden und Bürgermeistern schlichtweg ignoriert. Gewalttaten wurden verharmlost und antifaschistisches Engagement, zum Beispiel die Demonstration von 1500 Menschen am 12.05.2007 behindert und verleumdet. Seitdem hat sich an der Situation in Mittweida nur wenig geändert. Auf die damalige Forderung der Demonstranten nach einem selbstverwalteten Jugendzentrum als alternativer Treffpunkt zur ausgeprägten Nazihegemonie wurde in keiner Weise eingegangen.

Die lokale Politik verlässt sich lediglich auf die Justiz, ohne das Problem zur Kenntnis zu nehmen und lokal wirksam aktiv zu werden. Das Verbot des Sturm 34 und damit einhergehende Verhaftungen von Mitgliedern und Rädelsführern führte zu keinem signifikanten Rückgang an rechtsradikalen Gewalttaten in der Region Mittweida. Es existiert dort weiterhin eine aktive Naziszene. Diese kann sich stützen auf das Wegschauen der Bevölkerung, das Verharmlosen durch zuständige Politiker und eine rechtsradikal geprägte Jugendkultur in der ostdeutschen Provinz.

Spontan schlossen sich der Demonstration Fans des FC Erzgebirge und des FC St. Pauli an, die nach dem Spiel mit mehreren Bussen nach Mittweida fuhren.

Bedauerlicherweise kam es am Ende der Demonstration zu einzelnen Übergriffen seitens der überarbeiteten Beamten der Bereitschaftspolizei. Unverhältnismäßig war der Einsatz von Pfefferspray und die gewalttätige Vorgehensweise gegen friedliche Demonstranten. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt wurden.

Die heutige Demonstration forderte zum wiederholten Male die Schaffung eines alternativen Jugendzentrums in Mittweida als nachhaltiges Konzept für eine weltoffene Jugendkultur.

Die vom Land Sachsen bereitgestellten Gelder für den Kampf gegen Rechtsextremismus dürfen nicht in Alibiprojekten und unpolitischen Initiativen „gegen Gewalt“ verschwendet, sondern müssen den von Nazigewalt Betroffenen und dagegen Engagierten unbürokratisch zur Verfügung gestellt werden.

Quelle: indymedia Bericht vom 25.11
http://de.indymedia.org/2007/11/200583.shtml

Ein Dank an alle Teilnehmer und auch an Aktivisten aus Thüringen die ihre Solidarität in einer Spontandemo bekundeten.
http://de.indymedia.org/2007/11/200591.shtml

]]>
http://AAMW.blogsport.de/2007/11/26/demonstration-nach-nazigewalt/feed/
ANTIFADEMO – 13.00 Uhr Theaterplatz, Bautzen http://AAMW.blogsport.de/2007/11/20/antifademo-1300-uhr-theaterplatz-bautzen/ http://AAMW.blogsport.de/2007/11/20/antifademo-1300-uhr-theaterplatz-bautzen/#comments Tue, 20 Nov 2007 21:14:55 +0000 Administrator Allgemein Termine http://AAMW.blogsport.de/2007/11/20/antifademo-1300-uhr-theaterplatz-bautzen/ demo bautzen

Let’s do it here, let’s do it now – Den Naziaufmarsch in Bautzen stoppen!

Am 08. Dezember 2007 rufen Neonazis unter dem Motto „Menschenrecht bricht Staatsrecht“ dazu auf, durch das ostsächsische Bautzen zu marschieren. Als Veranstalter wird auf der Mobilisierungsseite die „AG ‘Repression’ im freien Widerstand der Lausitz“ angegeben. Wir wollen uns den Nazis entgegenstellen!

Der Aufmarsch reiht sich in eine ganze Reihe von ähnlich konzipierten Neonazi-Demonstrationen in Südbrandenburg und Ostsachsen ein. Dasselbe Internetseitendesign wie auf der Infoseite zum geplanten Aufmarsch in Bautzen wurde bereits zur Mobilisierung zu Demos in Lübben und Hoyerswerda 2006 verwendet. Sie wurden maßgeblich aus dem Umfeld des „Lausitzer Aktionsbündnis“ um Sebastian Richter mit Unterstützung des JN-Stützpunktes Hoyerswerda (Junge Nationaldemokraten) organisiert. Aufgrund der zahlreichen Parallelen ist davon auszugehen, dass der Aufmarsch am 08. Dezember von den gleichen Kreisen organisiert wird. Das ehemalige „Lausitzer Aktionsbündnis“ ist inzwischen jedoch weitgehend in JN-Strukturen übergegangen – unter dem Druck von steigender Repression wurde damit einem möglichen staatlichen Verbot zuvorgekommen….(mehr dazu)

+++ANTIFADEMO – 13.00 Uhr Theaterplatz, Bautzen+++

]]>
http://AAMW.blogsport.de/2007/11/20/antifademo-1300-uhr-theaterplatz-bautzen/feed/
Demo am 12.5 http://AAMW.blogsport.de/2007/05/14/demo-am-125/ http://AAMW.blogsport.de/2007/05/14/demo-am-125/#comments Sun, 13 May 2007 23:36:16 +0000 Administrator Allgemein http://AAMW.blogsport.de/2007/05/14/demo-am-125/ demo
Unter dem Motto „Naziterror stoppen – alternative Freiräume schaffen“ fand gestern, am 12.Mai, in Mittweida/Sachsen die im Vorfeld stark diskutierte Demo gegen rechte Gewalt statt.
Daran nahmen circa 1500-2000 Personen teil. Die Route wurde von zahlreichen Kundgebungen begleitet. Das „braune Herz Sachsens“ war in letzter Zeit aufgrund zahlreicher neonazistischer Gewalttaten in den Medien.(berichtet indymedia)

http://de.indymedia.org/2007/05/176818.shtml
http://de.indymedia.org/2007/05/176818.shtml
wir bedanken uns für das zahlreiche kommen und für denn gut gelungenen tag.
weitere infos folgen …

]]>
http://AAMW.blogsport.de/2007/05/14/demo-am-125/feed/
packen wirs an http://AAMW.blogsport.de/2007/05/04/erster-eintrag/ http://AAMW.blogsport.de/2007/05/04/erster-eintrag/#comments Fri, 04 May 2007 04:39:48 +0000 Administrator Allgemein http://AAMW.blogsport.de/2007/05/04/erster-eintrag/ und zeigen denn nazis das wir noch da sind und erobern wir endlich die strassen zurück. traurig aber wahr das wir nach jahren die selben probleme wie einst die unseren nennen dürfen. neue strukturen und eine neue erschreckende gewaltbereitschaft füllten die letzten monate unsere schlagzeilen.
die regionalpoltiker spielen mit der gesundheit friedlicher mitbürger,schikanieren angagierte jugendliche und betreiben ihre billigen publikationen ohne rot zu werden.. oder sollten wir besser sagen braun.
also machen wir mittweida wieder lebenswert und kämpfen für die zukunft unserer kinder.

]]>
http://AAMW.blogsport.de/2007/05/04/erster-eintrag/feed/